Der IBK für Trompeter

Für TrompeterInnen (nachdem mich eine Dame auf Facebook mehrmals auf meine Nachlässigkeit bei der Erwähnung der Damen hingewiesen hat, versuche ich mich dahingehend zu bessern…) also, für TrompeterInnen wird es sehr spannend beim IBK!

Einer der angesagtesten und vielseitigsten Trompeter hat sein Kommen angesagt: Christoph Moschberger. Der “Woodmaster” des vergangenen “Woodstock der Blasmusik”, Trompeter bei diversen Bands – unter anderem der Gregor Meyle-Band – und bei Ernst Hutter und seinen Egerländer Musikanten. Von ihm könnt Ihr beim IBK – Internationalen Blasmusik Kongress gleich in zwei Workshops lernen! Beim Workshop mit Christoph Moschberger gibt es eine Teilnehmer-Beschränkung. Wenn Ihr auf jeden Fall daran teilnehmen möchtet ist es notwendig, dass Ihr Euch formlos mit einer Mail an info@ib-kongress.de dazu anmeldet.

Nicht nur, aber auch für TrompeterInnen ist der Workshop des Luxemburger Trompeters Ernie Hammes. In seinem Workshop stehen Phrasierung, Artikulation, Technik, Improvisation, spielen in einer Section, in den verschiedensten Stilrichtungen von Dixie, Swing, Bebop, Latin, Salsa bis Rock/Funk auf dem Programm. Zu diesem Workshop könnt Ihr allerdings auch die Kollegen der anderen Instrumentengattungen mitbringen.

Auch die Workshops des Schweizer Unterhaltungsprofi Christoph Walter beschäftigen sich mit der richtigen Spielweise von Unterhaltungsmusik. Das sind die Inhalte aus seinen Workshops 1 und 2:

  • Notationen verstehen, Notentexte lesen und fühlen
  • Das Einstimmen mit dem Stimmzirkel
  • Vor- und Nachspielen, auswendig spielen, zwei- und mehrstimmig
  • Der Quintenzirkel
  • II-V-I Lick’s, Blues Riff’s
  • Tonleiterspiel einmal anders, Blues- und andere Tonleitern
  • Praktische Übungen mit Artikulation & Phrasierung der U Musik
  • 8tel/16tel, binär und ternär erleben, R&B Übungen in der Gruppe

In einem dritten Workshop mit Christoph Walter wird das zuvor gelernte mit der Musique Militaire Grand-Ducale Luxemburg angewendet.

In einem aktiven Vortrag von Jan Linda gibt es praktische Informationen zum Thema Trompeten- und Flügelhorn-Mundstücke. Es stehen verschiedene Modelle zum Ausprobieren bereit.

Raphael Schollenberger erklärt wie der Übertrag der Suzuki®-Methode auf die Trompete gelingen kann und berichtet über die Realisation im Musikschulalltag.

Mit reineren Obertönen, besserer Intonation, leichterer Ansprache, leichteren Tonwechseln, größerer Dynamik und einem vollen Surround-Sound für alle Blasinstrumente entdeckt Ihr zusammen mit Thomas Voigt neue Chancen für die Arbeit mit Blasorchestern, Bläserklassen und allen Bläserensembles. Das Geheimnis heißt: Lefreque.

In verschiedenen Komponistenporträts könnt Ihr die Komponisten, deren Namen Ihr sonst nur auf den Noten lest, kennen lernen.

In der Zeit zwischen den Vorträgen und Workshops habt Ihr die Möglichkeit in der vielfältigen Noten- und Instrumentenausstellung zu stöbern, zu schauen und zu probieren. Und nach dem Kongresstag könnt Ihr in insgesamt sieben Konzerten die Blasmusik genießen.

Wir versprechen Euch vier Tage im Kreise von Gleichgesinnten mit vielen neuen Inputs, Informationen, tollen Gesprächen und Erlebnissen für’s Leben.

Zugangsvoraussetzungen zu allen Vorträgen, Workshops und Konzerten ist eine gültige Gesamtregistration oder Tagesregistrationen für den jeweiligen Tag. Die Konzerttickets können auch extra bestellt werden. Alle Informationen zu den verschiedenen Tickets und Preisen findet Ihr hier:

Registrierung / Tickets

PS. Auf dem Beitragsbild seht Ihr übrigens eine Trompete von Martin Böhme Klangwerkstatt aus Ihringen. Bei der IBK-Ausstellung könnt seine Trompeten ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen