IBK 2020 - WASBE!

Die “World Association for Symphonic Bands and Ensembles” (WASBE), eine weltweite Vereinigung für sinfonische Blasorchester und Ensembles, wurde 1981 in Manchester (Großbritannien) gegründet. Die WASBE ist eine internationale Gemeinschaft all jener Menschen, die von der künstlerischen Qualität des Blasorchesters ebenso überzeugt sind, wie von seinem kulturellen und gesellschaftlichen Auftrag.

WASBE Logo

Mitglieder sind Dirigenten, Komponisten, Musikpädagogen, Instrumentalisten, Orchester, Vertreter der Musikindustrie, des Musikverlagwesens und des Musikinstrumentenbaus, aber auch einfach Freunde der Musik. Zweck der Vereinigung ist die Förderung der Sinfonischen Blasmusik und deren Anerkennung in der Öffentlichkeit. Sinfonische Blasorchester und Bläserensembles sollen als ernsthafte Vermittler musikalischen Ausdrucks und als seriöse Akteure im kulturellen Leben wahrgenommen werden.

Die WASBE fördert die weltweite Verbreitung von wertvollen Originalkompositionen für sinfonische Blasorchester und Bläserensembles, die zu Tausenden im 20. Jahrhundert entstanden sind, und trägt gleichzeitig durch die Vergabe von Kompositionsaufträgen und der Durchführung von Kompositionswettbewerben dazu bei, dass sich das Repertoire der Orchester und Ensembles ständig vergrößert und weiter entwickelt. Für Musiker, Dirigenten und Musikstudenten existieren weltweite Programme, und es werden Workshops, Seminare und Tagungen zur Weiterbildung durchgeführt. Seit 1983 wird alle zwei Jahre eine internationale Konferenz veranstaltet, auf der ein großer Teil der WASBE-Mitglieder und interessierte Besucher zusammenkommen.

Die WASBE – die World Association of Symphonic Bands and Ensembles bringt sich aktiv in das Programm des IBK 2020 ein.

An ihrem Stand Nr. 40 in der Ausstellung stehen der Executive Director Markus Mauderer sowie weitere Mitglieder aus dem Welt-Vorstand für Gespräche bereit.

Markus Mauderer
Markus Mauderer

Markus Mauderer wird außerdem in einem Vortrag die aktuellen Projekte von WASBE vorstellen, die Vorteile einer Mitgliedschaft erläutern und für alle Fragen zur Verfügung stehen.

Zwei Reading Sessions “Spielend neue Blasmusikliteratur kennen lernen” stehen unter der Schirrmherrschaft der WASBE. Leiten werden diese beiden Reading Sessions Franco Hänle und Miguel Etchegoncelay. Mit einem Teilnehmerorchester (Instrumente bitte unbedingt mitbringen zum IBK 2020) werden neue Werke von den ausstellenden Verlagen durchgespielt und durch die beiden Dozenten erläutert. Sofern die Komponisten der gespielten Werke anwesend sind, werden diese eingeladen, über ihre Werke zu sprechen.
Auf den Notenpulten werden auch insgesamt vier Werke liegen, die im Jahr 2019 im Kompositionswettbewerb der WASBE prämiert wurden.

Miguel Etchegoncelay
Miguel Etchegoncelay

Miguel Etchegoncelay, selbst gebürtiger Argentinier, wird einen Vortrag zum Thema “Blasorchesterliteratur aus Südamerika” halten und mit Tonbeispielen einige interessante Werke vorstellen. Er ist außerdem am Samstag Abend um 18.00 Uhr als Dirigent des Freiburger Blasorchesters zu erleben.

Zugangsvoraussetzung für alle Workshops und Vorträge beim IBK 2020 ist eine gültige Gesamt- oder Tagesregistration. Hier können Sie sich für den IBK 2020 – Internationalen Blasmusik Kongress registrieren:

Die Frühbucher-Preise gelten bis zum 30. November 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen