Tiefes Blech bevorzugt!Also, für die tiefen Blechbläser – Tenorhornisten, Baritonisten, Euphoniumspieler und Tubisten – gibt es eindeutig das meiste Angebot während dem IBK! U. a. sorgen Alexander Wurz, David Childs und Dirk Hirthe dafür, dass Ihr eine tolle Zeit in Neu-Ulm haben werdet!

Hier die Informationen zum vielfältigen Workshop- und Vortragsprogramm für Euch:

Workshop für Euphonium 1: Die Entwicklung einer guten Technik durch intelligentes Üben.

David Childs

Übungsphasen gehören zum Leben eines Musikers dazu – nicht umsonst gibt es Lebensweisheiten wie “Übung macht den Meister”! David Childs zeigt in seinem Workshop wie es geht durch intelligentes Üben zu einer guten Spieltechnik zu gelangen.

Maximale Teilnehmerzahl: 20 (formlose Anmeldung an info@ib-kongress.de)
Instrument und Notenständer bitte mitbringen.

Dieser Workshop wird präsentiert von: Buffet Crampon Deutschland GmbH

Workshop für Euphonium 2: Jenseits des Instruments – musikalisches Können und Auftritt

David Childs

Über die Kunst mit viel Musikalität zu spielen und wie man einen Auftritt mit mehr Ausdruck gestalten kann, als einfach nur die Noten zu spielen.
Instrument und Notenständer bitte mitbringen.

Dieser Workshop wird präsentiert von: Buffet Crampon Deutschland GmbH

Workshop 1: Tuba –  Ansatz, Technik, Üben, Routine

Dieser Workshop widmet sich dem Instrument Tuba. Prof. Dirk Hirthe stellt seinen persönlichen Zugang zum Tuba spielen vor. Anhand von anschaulichen Beispielen erklärt Prof. Hirthe sein Konzept und geht auf viele Themen wie effektives Üben, die Entwicklung eines eigenen „Sounds“ oder den Umgang mit Lampenfieber ein.
Teilnehmerzahl unbegrenzt.
Tuba und Notenständer bitte mitbringen.
Dieser Workshop wird präsentiert von: Miraphone eG

Workshop 2: Flexibilität in unterschiedlichen Stilen

Prof. Dirk Hirthe

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden stilistische Gemeinsamkeiten und Besonderheiten an konkreten musikalischen Beispielen erarbeitet. Prof. Dirk Hirthe erklärt wie man es schafft in den unterschiedlichen Stilen gut zu klingen, den richtigen Rhythmus und die passende Phrasierung zu finden und gibt hilfreiche Tipps.
Maximale Teilnehmerzahl: 20 (formlose Anmeldung an: info@ib-kongress.de)
Tuba und Notenständer bitte mitbringen.

Dieser Workshop wird präsentiert von: Miraphone eG

Workshop 1: Tenorhorn/Bariton! Atmung, Luftführung, Ansatz, Ton.

Alexander Wurz

Zielgruppe: TenorhornistInnen/BaritonistInnen

Dieser Workshop widmet sich ganz dem weichen Blech! Alexander Wurz stellt seine persönlichen Übungen zu den Grundlagen des Tenorhorn/Baritonspiels vor. Anhand von gemeinsamen praktischen Übungen erklärt Wurz seine Vorgehensweise in Sachen Technik und Tonbildung.
Teilnehmerzahl unbegrenzt.
Instrument und Notenständer bitte mitbringen.

Dieser Workshop wird präsentiert von: Miraphone eG

Workshop 2: Stilistik! Möglichkeiten das Tenorhorn/Bariton in verschiedenen Stilistiken anzuwenden.

Alexander Wurz

Zielgruppe: TenorhornistInnen/BaritonistInnen (mit Spielerfahrung von mind. 3-4 Jahren)

Alexander Wurz ist bläserisch sehr vielseitig unterwegs. Zwischen 2008 und 2014 war er erster Tenorist im Luftwaffenmusikkorps 2, Karlsruhe. Außerdem wirkte er als Mitglied und Solist in verschiedenen Kulturorchestern, z.B. symphonischen Blasorchestern der Bundeswehr und Polizei mit. Darüber hinaus ist Alexander Wurz heute Tenorist im erfolgreichsten Blasorchester der Welt “Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten.
Egal ob Tenorhorn, Euphonium oder Posaune: Als breit aufgestellter Instrumentalist und Solist wirkt er auch in kleineren Besetzungen, z.B. UnzerBlechlich, Five Brass Karlsruhe, Die kleine Egerländer Besetzung, Golden Trombones, in allen Stilrichtungen von Klassik über Pop bis hin zu Jazz mit. Wie Wurz diesen musikalischen Spagat meistert, verrät er im Workshop.

Gemeinsam mit den Teilnehmern wird Stilistik und Besonderheiten an musikalischen Beispielen erklärt.
Maximale Teilnehmerzahl: 20 (formlose Anmeldung an: info@ib-kongress.de)
Instrument und Notenständer bitte mitbringen.

Dieser Workshop wird präsentiert von: Miraphone e. G.

Für alle Bläser ist der Workshop des Luxemburger Trompeters Ernie Hammes. In seinem Workshop stehen Phrasierung, Artikulation, Technik, Improvisation, spielen in einer Section, in den verschiedensten Stilrichtungen von Dixie, Swing, Bebop, Latin, Salsa bis Rock/Funk auf dem Programm. Zu diesem Workshop könnt Ihr allerdings auch die Kollegen der anderen Instrumentengattungen mitbringen.

Auch die Workshops des Schweizer Unterhaltungsprofi Christoph Walter beschäftigen sich mit der richtigen Spielweise von Unterhaltungsmusik. Das sind die Inhalte aus seinen Workshops 1 und 2:

  • Notationen verstehen, Notentexte lesen und fühlen
  • Das Einstimmen mit dem Stimmzirkel
  • Vor- und Nachspielen, auswendig spielen, zwei- und mehrstimmig
  • Der Quintenzirkel
  • II-V-I Lick’s, Blues Riff’s
  • Tonleiterspiel einmal anders, Blues- und andere Tonleitern
  • Praktische Übungen mit Artikulation & Phrasierung der U Musik
  • 8tel/16tel, binär und ternär erleben, R&B Übungen in der Gruppe

In einem dritten Workshop mit Christoph Walter wird das zuvor gelernte mit der Musique Militaire Grand-Ducale Luxemburg angewendet.

Mit reineren Obertönen, besserer Intonation, leichterer Ansprache, leichteren Tonwechseln, größerer Dynamik und einem vollen Surround-Sound für alle Blasinstrumente entdeckt Ihr zusammen mit Thomas Voigt neue Chancen für die Arbeit mit Blasorchestern, Bläserklassen und allen Bläserensembles. Das Geheimnis heißt: Lefreque.

In verschiedenen Komponistenporträts könnt Ihr die Komponisten, deren Namen Ihr sonst nur auf den Noten lest, kennen lernen.

In der Zeit zwischen den Vorträgen und Workshops habt Ihr die Möglichkeit in der vielfältigen Noten- und Instrumentenausstellung zu stöbern, zu schauen und zu probieren. Und nach dem Kongresstag könnt Ihr in insgesamt sieben Konzerten die Blasmusik genießen.

Wir versprechen Euch vier Tage im Kreise von Gleichgesinnten mit vielen neuen Inputs, Informationen, tollen Gesprächen und Erlebnissen für’s Leben.

Zugangsvoraussetzungen zu allen Vorträgen, Workshops und Konzerten ist eine gültige Gesamtregistration oder Tagesregistrationen für den jeweiligen Tag. Die Konzerttickets können auch extra bestellt werden. Alle Informationen zu den verschiedenen Tickets und Preisen findet Ihr hier:

Registrierung / Tickets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen