Jürgen K. Groh
Dozent

Jürgen K. Groh wurde am 7.6.1958 in Offenbach a.M. geboren, machte mit 22 Jahren die C-Schein Prüfungen bei Wolfgang Suppan, war Teilnehmer des B-Kurses in Trossingen bei u.a. Felix Hauswirth und Michael Stecher und hat eine musikalische Studienarbeit in Darmstadt mit dem Titel „Computerimprovisation mit Markoffketten und kognitiven Algorithmen“ und eine Masterarbeit zum Master of Arts in Kaiserslautern mit dem Titel „Gruppenorientierte ermöglichungsdidaktische Einführung in die Jazzimprovisation für klassisch ausgebildete erwachsene Musiker/innen“, geschrieben.
Er ist Vorstandsmitglied der Deutschen WASBE Sektion und Autor für verschiedene Fachzeitschriften. Seit 25 Jahren ist er Dirigent (Jugendorchester/Konzertorchester) im Bereich der Bläsermusik, spielt in einer Jazz-Big-Band Saxofon und Flöte und ist ein gefragter Moderator für Chor-, Big-Band- und Bläserkonzerte. Er schrieb auch die sechsteilige CLARINO Artikelserie „Kunst oder Handwerk? - Konzepte zur Musikvermittlung und Konzertpädagogik“.