Marco Pütz
Dozent

Marco Pütz wurde 1958 in Luxemburg geboren. Er studierte Musik (Saxophon, Kammermusik, Harmonielehre, Kontrapunkt und Orchesterleitung) in Luxemburg, Brüssel und Lüttich (Belgien). Seit 1987 hat er mehr als 80 Werke komponiert, hauptsächlich für Blasorchester oder für Bläser-Kammermusik, aber auch z.B. ein Musical für Kinder, Streichquartette, Werke für Kammer- oder Sinfonieorchester, sowie eine grosse Anzahl von pädagogischen Stücken für Instrument mit Klavierbegleitung.

Mehrere seiner Werke wurden bereits mit Preisen ausgezeichnet, so z.B. sein Quatuor pour Clarinettes, mit dem er 1995 beim International Clarinet Association Composition Contest (Atlanta, USA) den 1. Preis gewann. 2012 war Marco Pütz Finalist im ITEA (International Tuba and Euphonium Association) – Kompositionswettbewerb (Linz) mit gleich zwei Werken (Five open-ended pieces und Chapters of Life/Tuba Konzert).

Über 65 seiner Werke sind verlegt bei: BRONSHEIM-MUSIC (www.bronsheim.nl), DE HASKE/HAL LEONARD (www.dehaske.com/www.halleonard.com), EDITION TONGER (www.tonger.de), MAECENAS MUSIC ltd. (www.maecenasmusic.co.uk), H. LEMOINE/M.COMBRE (www.editions-combre.com) und EDITIONS SEMPRE PIÙ (www.semprepiu-editions.com).

Seit 2015 werden seine Orchesterwerke durch die EDITION KUNZELMANN (CH) verlegt.

Seit 1995 wurden mehr als 55 CDs mit Werken von Marco Pütz produziert: Antes/Bella Musica (D), Bronsheim (NL), De Haske (NL), Amos (CH), Mirasound (NL), Mark Records (USA), Albany Records (USA), GIA-Music (USA), Doyen Records (GB), usw..

Die Musik von Marco Pütz wird aufgeführt in Luxemburg, Belgien, Frankreich, Deutschland, Portugal, Lettland, England, Niederlande, Schweiz, Oestereich, Slovenien...... aber auch regelmässig in Canada, USA ,Russland, Australien und Asien (China, Japan, Süd-Korea, Taiwan und Singapur).

Viele seiner Werke findet man auch in den Programmheften namhafter Festivals wieder: WMC in Kerkrade (NL, 2001/2003/2005/2009/2013), Eidgenössisches Musikfest (CH, 2001), Alpine Music Festival (CH, 2000), International Clarinet Association Contest (Atlanta, 2002), Mid-Europe (AT, 2002, 2004, 2005), Musik im 20.Jahrhundert (D, 1999/2000), La route des orgues de Moselle (F, 1998), Triangle Festival (F, 2003), Festival Radenci (Slov. 2002), WASBE-Konferenzen, (Jönköping/2003, Singapur/2005, Killarney/2007, Cincinnati/2009, Chaiyi-City/Taiwan/2011), 1.Deutsches Bläserforum (Dortmund, 2004), RSAMD-IWF (Glasgow, 2007), Rencontres d’Ensembles de Violoncelles de Beauvais (F, 2008), Les Quatuors à St.-Roch (Paris, 2009), Festival

International d’Echternach (LU, 2008), ITEC-Competition (AT,2012), CBDNA- Conference (USA, 2013), Festival EuropArt (Brüssel, 2016), usw.

Marco Pütz realisierte auch viele Kompositionsaufträge, so etwa für das Quatuor de Luxembourg, die DePaul University/Chicago, die WASBE-Organisation, das Orchester “ Les Solistes Européens, Luxembourg “, das Frysk Fanfare Orkest (NL) und viele andere Blasorchester aus Holland, Deutschland, USA, oder für Solisten wie Carlo Jans, Pierre Kremer, Vincent Debès, Philippe Schartz, Timothy Northcut, Steven Mead, Chicago Clarinet Trio, usw.

Marco Pütz ist Professor für Saxophon, Kammermusik und Orchestration am Konservatorium Luxemburg. Er ist Gründungsmitglied des Quatuor de Saxophones de Luxembourg (1982-2006). Von 1981-2006 spielte er auch regelmässig die Saxophon- Stimmen im Philharmonischen Orchester Luxemburg.

Kontakt: www.marcopuetz.com Email: ma.putz@pt.lu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen