Stephan Adam
Dozent, Komponist

Stephan Adam studierte an der Musikhochschule Frankfurt am Main Kirchenmusik - A. Währenddessen erfolgten auch Studien in Chordirigieren (Helmut Rilling) und Komposition (Kurt Hessenberg und Hans-Ulrich Engelmann). Seit 1982 ist er Dozent für Tonsatz und Orgel an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen.

Seine Werke, die von Kammermusik über Chorwerke bis zum groß besetzten Sinfonieorchester und Blasorchester reichen, weisen Bezüge zur klassischen Formbildung auf, sind oft aber auch von Klangflächenstrukturen bestimmt. Der sehr eigenwillige Gebrauch der Tonalität, sowie sehr komplexe Dissonanzbildungen zeichnen sein Harmonik aus; dabei dient die Faktur oft einer feinstrukturierten Klangfarbengestaltung. Rhythmisch bevorzugt er eine metrisch gebundenen Aufbau, bevorzugt aber auch gelegentlich a-metrische Momente.

Neben freien Stücken entstanden auch eine ganze Reihe von Auftragswerken für die verschiedensten Formationen bei Festivals und Rundfunkanstalten und Wettbewerben für Blasorchester.

Mit mehreren dieser Kompositionen konnte er auch internationale Aufmerksamkeit erregen, und einige seiner Werke erhielten Preise bei verschiedenen Kompositionswettbewerben, unter anderem erwarb er beim Wettbewerb der Münchener Symphoniker den 1. Preis mit seinem „techno fantastico“ für Orchester durch Publikumsentscheid.

Besondere Anerkennung erhielt sein jüngst entstandenes Oratorium „The Christmas Truce 1914“, das den inoffiziellen Waffenstillstand im ersten Weltkrieg Weihnachten 1914 zum Thema hat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen