Prof. Martin SpangenbergWir freuen uns sehr, dass der frühere Solo-Klarinettist der Münchner Philharmoniker und jetzige Professor für Klarinette an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, Prof. Martin Spangenberg, beim IBK – Internationalen Blasmusik Kongress zwei Workshops für Klarinettistinnen und Klarinettisten anbietet.

Zu seinen Workshops:

Zwei voneinander unabhängige Systeme wirken bei der Erzeugung, Modulation und Kontrolle eines Klarinettentones zusammen: Das wichtigste ist der Körper des Bläsers (genannt seien die Komponenten Lippen/Kiefer, Zunge/Rachen, Kehlkopf/Hals, Brust, Zwerchfell, Bauch, Becken), welches sich dann beim Spielen mit dem System Mundstück/Blatt/Instrument verbindet. Diese beiden Systeme verhalten sich beim Spielen wie kommunizierende Röhren zueinander.

Workshop 1 legt den Schwerpunkt auf das System Körper legen und versuchen, praktische Hilfestellungen zu geben, wie man bei häufig auftretenden Problemen (z. B. Rauschen, instabile Intonation, unausgeglichene Lagen, schlecht ansprechendes Stakkato) mit seinem Körper gegensteuern kann.

In Workshop 2 liegt der Fokus auf dem System Blatt/Mundstück: Welche Kombination ermöglicht mir mit meinen Bedürfnissen ein möglichst freies und gut zu kontrollierendes Spiel?

Diese beiden Workshops richten sich an gute Amateure. Instrument und Notenständer bitte mitbringen!

Zugangsvoraussetzung für die beiden Workshops mit Prof. Martin Spangenberg und alle anderen Workshops und Vorträge beim IBK ist eine gültige Gesamt- oder Tagesregistration. Hier können Sie sich für den IBK – Internationalen Blasmusik Kongress registrieren und die Tickets kaufen:

 

Jetzt registrieren!

 

2 thoughts on “Workshops mit Prof. Martin Spangenberg, Klarinette, beim IBK!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.