IBK 2020 Geschichte

… und wir sind sicher, dass viele Geschichten vom IBK 2020 draußen in der weiten Blasmusikwelt erzählt und weiter erzählt werden. Denn Erlebnisse und Begegnungen hatten alle TeilnehmerInnen, DozentInnen, Orchester und Aussteller genügend! Die einen sagen, der IBK sei ein großes „Klassentreffen“, die anderen reden vom „Familientreffen“. Wie dem auch sei, den vielen positiven Reaktionen, die uns persönlich, telefonisch und schriftlich erreicht haben, lassen uns eines erkennen: Alle hatten unglaublich viel Spaß und Freude bei vier Tagen Blasmusik satt in Neu-Ulm!

Dass dies gelingen konnte, haben wir sehr vielen Menschen zu verdanken!

Das grandiose IBK-Team

Ihr konntet sie am Registration Desk (oder schlichtweg „der Theke“), in den einzelnen Tagungsräumen, im Konzertsaal und hinter der Bühne, in der Orchester-Kantine und auf den Gängen treffen. Familie, Freundinnen und Freunde sind uns an diesen vier Tagen sehr tatkräftig zur Seite gestanden. Und sie haben gearbeitet wie die berühmten Freiburger Bächleputzer: Mit großem Spaß, Elan, Liebe für die Sache, riesigem Einsatz und unglaublichem Engagement! Danke an Silvia Ade, Wolfgang Bergler, Maria Breithack, Achim Denner, Maike Fraikin (Auszubildende bei Yamaha Music Europe), Angela Groh, Jürgen K. Groh, Anika Janacek, Bärbel Jedele, Kirsten Lin, Lukas K. Link, Linda Prediger, Patrik Prediger, Nele Regenstein, Sabine Tressel, Stephan Tressel und Wolfgang Wetzel.

Die Dozentinnen und Dozenten

Um ihre Vorträge und Workshops geht es beim Internationalen Blasmusik Kongress. Sie garantieren das tolle Angebot für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie sind einer der Hauptgründe, warum so viele Blasmusikerinnen und Blasmusiker den Weg nach Neu-Ulm gefunden haben. Sie stehen wie niemand anders für Fortbildung, Information und Austausch – den drei Hauptsäulen des IBK. Sie brachten ihr Wissen mit nach Neu-Ulm und gaben es an die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter: Insgesamt 90 Dozentinnen und Dozenten aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien und den USA. Das umfangreiche Programmheft zeichnet von jedem Vortrag und jedem Workshop ein kleines Bild – die Räumlichkeiten im Edwin-Scharff-Haus platzten bei manchen Angeboten aus allen Nähten… Herzlichen Dank, liebe Dozentinnen und Dozenten, für Euer Wissen und Eure Erfahrung, die Ihr mit allen geteilt habt!

Die Orchester

Um die 500 Musikerinnen und Musiker stehen für die grandiosen Konzerte, die jeden Kongress-Tag gekrönt haben. Für höchsten blasmusikalischen Genuss danken wir dem Musikverein 1816 e. V. Krumbach, dem Bundespolizeiorchester München, dem Stadtorchester Friedrichshafen, dem Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, dem Freiburger Blasorchester, der Civica Filarmonica di Lugano und der  Königlichen Musikkapelle der Gidsen mit ihren jeweiligen Dirigenten sehr herzlich!

Weiter standen uns in Reading Sessions und Dirigier-Meisterklassen folgende Orchester zur Verfügung: german WIND PHILHARMONIC, die Musikkapelle Eberstal, das Freiburger Blasorchester, die Civica Filarmonica di Lugano (Schweiz) und die Königliche Musikkapelle der Gidsen (Belgien).

Die Aussteller

Ein Fort- und Weiterbildungskongress ohne Ausstellung wäre nicht komplett! Folgende Firmen stellten ihre umfangreiche Produktpalette aus: Alfred Music Publishing, Artis Music, Blasmusik die Begeistert, Buffet Crampon Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit Reisser Musik Ulm, D’Addario, DVO Druck und Verlag Obermayer, edition flor – Rolf Rudin, Ewoton Musikverlags GmbH, Flutissimo Bernd Wysk, GEWA winds, Hal Leonard Europe, HeBu Musikverlag, Helbling Verlag, Klemm Music Technology, Klingspor Metallblasinstrumente, Kröger Trumpets, Kühnl & Hoyer, Mathias Wehr und Dominik Wagner, Minor Scale Music, Miraphone eG, Miyazawa Flutes Europe, Hubert Hoche Musikverlag – MusicScores.de, Musikhaus Beck, Musikverlag Intermezzo, OrchestralArt, Reisser Musik, Steinberg Media Technologies, Stomvi Art & Technology, Thein Brass oHG, Willson Band Instruments Switzerland und Yamaha Music Europe.

Darüber hinaus informierten folgende Institutionen und Verbände über Ihr Angebot: ASM – Allgäu-Schwäbischer Musikbund, BDB – Bund Deutscher Blasmusikverbände, IGEB – Internationale Gesellschaft zur Förderung und Erforschung der Blasmusik, Zentrum Militärmusikdienst der Bundeswehr und WASBE – World Association of Symphonic Bands and Ensembles.

Die Sponsoren

Für das zur Verfügung stellen von Dozenten und Solisten danken wir sehr herzlich: BDB – Bund Deutscher Blasmusikverbände, Buffet Crampon Deutschland, GEWA winds, Hal Leonard Europe, HeBu Musikverlag, Helbling Verlag, IGEB – Internationale Gesellschaft zur Förderung und Erforschung der Blasmusik, Klemm Music Technology, Miyazawa Flutes Europe, Miraphone eG, Musikhaus Beck, WASBE – World Association of Symphonic Bands and Ensembles und Yamaha Music Europe.

Das Orchesterschlagwerk, sowohl im Großen Konzertsaal als auch im Kleinen Saal, wurde von der Firma Majestic in Zusammenarbeit mit Musik Reisser Ulm gestellt. Musik Reisser Ulm hat uns außerdem jede Menge Notenpulte zur Verfügung gestellt. Für diese unbezahlbare Unterstützung ein großes Dankeschön!

Danken möchten wir ebenfalls lexoffice (Buchhaltungssoftware) aus Freiburg. Lexoffice haben wir die tollen Rucksäcke mit nützlichem Inhalt – dem sehr begehrten Notizbuch mit Notenlinien beispielsweise – sowie die Namensschilder mit Umhängeband zu verdanken.

Danke an den DVO-Verlag, an Hal Leonard Europe und an den HeBu Musikverlag für die großzügige Verteilung unseres Flyers im Vorfeld des IBK 2020.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Für Euch, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des IBK 2020 haben wir diesen Kongress veranstaltet. Euch wollten wir die Gelegenheit geben Euch fort zu bilden und Euch mit Gleichgesinnten, Komponisten, Verlegern, Dirigenten, Autoren, Musikinstrumentenherstellern und -händlern sowie Verbandsleuten auszutauschen. Und den Rückmeldungen nach zu schließen, ist uns das gelungen!

Und für Euch ist ab sofort Wunschkonzert! Teilt uns Eure Wünsche und Anregungen für den nächsten IBK – Internationalen Blasmusik Kongress mit! Wir erfüllen Euch nicht alle Wünsche… werden aber alles sorgfältig prüfen und abwägen! Außerdem freuen wir uns über jegliche Verbesserungsvorschläge und ganz besonders – natürlich – über Euer Lob. Das alles mailt Ihr am besten an folgende Mail-Adresse: info@ib-kongress.de.

Wir danken Euch allen herzlich!

© alle Fotos: Golden Cut Media, Alex Vollertsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen